Interdisziplinäres Centrum für Radiochirugie

Dr. rer. medic. Matthias Kretschmer

Studium der Biomedizintechnik zum Diplom-Ingenieur an der Technischen Hochschule Mittelhessen. Diplomarbeit zum Thema Monte Carlo Simulationen in der Brachtyherapie an der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf.

Erwerb der Medizinphysik-Experten Qualifikation und Benennung zum Strahlenschutzbeauftragten für die Teilgebiete Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Röntgendiagnostik.

Postgraduales Studium in Biomedical Engineering zum Master of Science an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg. Master Thesis zum Thema Intensitätsmodulierte Strahlentherapie.

Promotionstudium an der medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden. Dissertation zum Thema klinischer Bewertungen neuer Techniken in der Strahlentherapie mittels Linearbeschleuniger.

Mitgliedschaften:
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO)
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP)
Member of the American Association of Medical Dosimetrists (AAMD)

Seit 2002 leitender Medizinphysiker der Radiologischen Allianz Hamburg.

Schwerpunkte: Stereotaktische-, intensitätsmodulierte- und intraoperative Strahlentherapie sowie Forschungsprojekte im Bereich der multimodalen Bildgebung und Bestrahlungsplanung.

radiologische_allianz_matthias_kretschmer.200x300